Bio Logo

Biofisch Rameil

Aufgrund unserer artgerechten Aufzucht in naturnahen Teichanlagen ist ein Bereich der Waldecker Fischzuchten nach den Richtlinien des ökölogischen Landbaus durch Naturland zertifiziert.

 

Hierbei werden die verschiedensten Schwerpunkte rund um das Wachstum der Fische gesetzt. Zum Beispiel wachsen in 1000 Litern Wasser maximal zehn Kilo Fisch heran. Dadurch haben die Tiere genügend Raum, um sich in Schwärmen zu gruppieren und aktiv den Teich zu durchschwimmen. Die ständige Bewegung wirkt sich nicht nur auf ihre Gesundheit, sondern auch auf die Qualität ihres Fleisches aus.

 

Ein anderer Schwerpunkt ist die Wahl des Futters. Die Forelle als Raubfisch braucht tierische Proteine und ungesättigte Fettsäuren. Naturland lehnt es ab, Klein- fische extra als Futtermittel zu fangen. Daher bekommen die Tiere ausschließlich Bio-Getreide und Reste aus nachhaltigem Fischfang.

 

Diese und weitere Kriterien auf einen Blick:

 

• Artgerechte Tierhaltung in naturnahen Teichanlagen
• Aufzucht mit hochwertigen ökologischen Futtermitteln
• Verzicht auf Hormone und Genmanipulation
• Schonende Verarbeitung ohne künstliche Zusatzstoffe
• Ökologische und soziale Verantwortung

 
 

Naturland Forellenzuchten

Umweltschutz wird groß geschrieben.

Naturland Forellenzuchten sind extensiv wirtschaftende Betriebe, die ihre ökologische Verantwortung ernst nehmen. Durch geringen Fischbesatz und eine optimierte Fütterung sorgen die Züchter für eine gleich bleibend hohe Wasserqualität.
 
Ausgewogene Ernährung, großzügige Lebensräume und viel Bewegung sind die besten Garanten für gesunde Fische. Darüber hinaus lassen die Züchter den Forellen Zeit zum Wachsen. Hormone und Wachstumsförderer sind ebenso tabu wie die prophylaktische Gabe von Antibiotika.
 

Bio Zertifizierung

Bio Zertifikat